Neue SPICE-Modelle für die Varistorserien CapGuard + TransGuard Automotive von AVX

Hallbergmoos/München, 31.07.2017 – AVX, ein führender Hersteller und Lieferant von passiven Elektronikbauelementen und Steckverbinderlösungen, hat für seine Multilayer-Varistoren CapGuard™ Automotive und TransGuard® Automotive neue SPICE-Modelle entwickelt.

Die SPICE-Modelle erlauben Design-Ingenieuren, die Leistungsdaten dieser Bauteile in ihren Schaltungen genau abzuschätzen noch bevor die ersten Muster vorhanden sind. Darüber hinaus können durch die Wahl der genau passenden Komponenten die Schaltungen entsprechend ihrer Spezifikation exakt optimiert werden. Diese Möglichkeiten führen zu kurzen Designzyklen, die besonders bei den qualitäts- und kostensensitiven Entwicklungen von Schaltungen für Automotive-Anwendungen von Bedeutung sind. Die neuen SPICE-Modelle sind zu jedem textbasierenden SPICE-Simulator kompatibel und können kostenfrei von der Design Tools Page von AVX heruntergeladen werden.

Mit Hilfe von SPICE-Modellen lässt sich schnell, einfach und kostengünstig die Integrität von elektronischen Schaltungen evaluieren, ihre Performance exakt simulieren und mögliche negative Eigenschaften wie z.B. parasitäre Widerstände und Kapazitäten, identifizieren und korrigieren.

Die CapGuard Automotive SMD-Serie von AVX kombiniert Multilayer-Varistor (MLV)- und hochkapazitive, temperaturstabile X7R Multilayer-Keramikkondensator (MLCC)-Technologien in einem einzigen, hochzuverlässigen Bauteil. Dieses ist gekennzeichnet durch einen bidirektionalen Einschwingspannungsschutz, eine ausgezeichnete EMI/RFI-Dämpfung über ein weites Frequenzspektrum und Multiple-Strike-Fähigkeiten. Die CapGuard-Varistoren im kompakten Formfaktor sind nach AEC-Q200 qualifiziert und eignen sich bestens zum Schutz empfindlicher Elektronik vor Hochspannungsstörsignalen und zur Filterung von hochfrequentem EMI/RFI Noise, z.B. in Stromversorgungsystemen.

Die TransGuard Automotive SMD-Serie von AVX besteht aus Zinkoxid-basierenden Keramik-Halbleiterbauteilen mit nichtlinearen, bidirektionalen Spannungs-Strom (V-I)-Charakteristiken ähnlich denen von Back-to-Back Zenerdioden. Die Varistoren bieten einen bidirektionalen Überspannungsschutz und EMI/RFI-Dämpfung in einem kompakten Single SMT-Gehäuse. Typische Anwendungen sind Fahrzeuge aller Art mit Verbrennungs- und Hybridmotoren.
AVX GmbH

Die AVX Corporation ist ein führender internationaler Hersteller und Lieferant von passiven Elektronikbauteilen und Verbindungslösungen mit weltweit zwanzig Produktionsstätten und Lägern in elf Ländern. AVX bietet eine breite Palette an Komponenten einschließlich Kondensatoren, Widerständen, Filter, Schutzschaltungen und Streckverbinder. Das Unternehmen wird öffentlich an der New York Stock Exchange (NYSE: AVX) gehandelt.

Als Mitglied der Kyocera Group seit 1990 ist AVX das einzige Unternehmen, das berechtigt ist, die elektronischen Komponenten von Kyocera in Amerika und Europa zu vertreiben. Die in Kyoto, Japan, ansässige Kyocera Corporation ist ein führender internationaler Lieferant von Steckverbindern, Kondensatoren, Keramikresonatoren, SAW-Filtern und Duplexern sowie von Kristalloszillatoren und Timing-Bauteilen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.avx.com

Rosenberger: HFM Steckverbinder mit Datenraten bis 20 Gbit/s

Rosenberger bringt mit der Produktreihe HFM (High Speed Fakra Mini) eine neue Klasse von Koaxial-Steckverbindern für Automotive-Anwendungen bis 15 GHz auf den Markt. Das modulare System gestattet Datenübertragungen mit bis zu 20 Gbits/s.

Die Kabel- und Leiterplattensteckverbinder der Produktreihe HFM – High-Speed Fakra-Mini von Rosenberger wurden für die neue Automobilität der Zukunft entwickelt. Geeignet sind sie vor allem für Navigation, Infotainment, Fahrerassistenzsysteme und natürlich für das zukünftige autonome Fahren, bei denen sehr hohe Datenmengen von Sensoren, Kameras  und Navigationsquellen sicher erfasst und in Echtzeit übertragen werden müssen, um Sie mit der Elektronik der Fahrzeuge zu verbinden.



Rosenberger bringt die HFM-Steckverbinder als Single-, Double-, Quad- und Quint-Ausführung auf den Markt.  Sie ermöglichen Datenübertragen mit bis zu 20 Gbits/s hohen Bitraten bei gleichzeitiger Bauraumersparnis von bis zu 80%. Des Weiteren glänzt die HFM Produktreihe durch eine ergonomische Handhabung, eine stabile Kontaktkorbgeometrie und ein mechanisch robustes Design.

Produktneuheit: Rosenberger HPD (High-Power Super Speed Data)

Die Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in bayrischen Fridolfing , hat die Produktreieh HPD (High-Power Super Speed Data) vorgestellt. Bei dieser Neuentwicklung handelt es sich um ein universell einsetzbares Multicore-Datenlink-Anschlusssystem zur Übertragung von Datenraten bis zu 10 Gbit/s bei hoher Strombelastung (bis zu 100 W /5 A).

Die HPD Produktreihe eignet sich insbesondere für automotive Anwendungen bei widrigen Bedingungen. Das speziell für diese Anforderungen entwickelte Mulitcore-Kabel zeichnet sich durch eine geringe Dämpfung aus und vermeidet Crosstalk-Effekte. Dabei müssen Verkabelungssysteme einen hohen Signal-Rausch-Abstand und eine hohe Fremdnebensprechdämpfung aufweisen. Rosenberger verspricht Kosteneinsparungen durch Baumreduzierung, da der Anschluss komplexer Systeme mit nur einem Daten-Strom-Steckverbinder ermöglicht wird.


Anwendungsgebiete im Automotive-Umfeld sind insbesondere USB 2.0 und USB 3.1-Anschlüsse, Display-Ports, High Power-Ladeanwendungen und Stromversorgung oder Board-to-Board Kommunikationssysteme.

Die Produktpalette der Baureihe umfasst gerade und gewinkelte Leiterplattensteckverbinder sowie Kabel-Assemblies. Auf Anfrage sind auch kundenspezifische Versionen erhältlich.

11. Anwenderkongress Steckverbinder – Schwerpunkt Automotive Connectors

Der 11. Anwenderkongress Steckverbinder findet vom 26. bis 28. Juni 2017 in Würzburg statt und befasst sich unter anderem mit dem Einfluss der Verbindungstechnik auf die moderne Mobilität und Logistik.

Wir fahren heute in rollenden Computern, genannt Autos. Das ist so selbstverständlich wie die Telefonie mit einem mobilen Computer. In modernen Fahrzeugen sind mitunter hunderte Sensoren und Steckverbinder verbaut, die zusammen ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk bilden. Diese Entwicklung wird sich noch beschleunigen, wenn wir erstmal die selbstfahrenden , autonomen Autos haben, die mit anderen Fahrzeugen vernetzt sind und zusammen ein intelligentes Netzwerk mit der Verkehrsinfrastruktur bilden werden. Dazu gehören intelligente Verkehrsleitsysteme und Parkleitsysteme, Ampeln und Verkehrsbrücken, die den Verkehrsfluss steuern werden.


Ziel der intelligenten, elektrischen Automobile sind mehr Sicherheit, mehr Komfort, effizientere Mobilität mit weniger Energieverbrauch und verbessertem Klimaschutz, sowie vor allem die Vermeidung von Unfällen, Verkehrtoten und Verkehrsstaus.

Der 11. Steckverbinderkongress setzt hier Schwerpunkte, u.a. durch die Keynote von Martin Hager (Robert Bosch) und den Plenumsvortrag von Hans-Ulrich Müller (Amphenol APG). Das gesamte Kongressprogramm finden Sie hier.

Bbeispielsweise haben sich Hochgeschwindigkeits-Netzwerke vom CAN-Bus zu Ethernet gewandelt, was wiederum die Steckverbinder-Hersteller fordert, Lösungen für Automotive-Ethernet mit Datenraten von 1 GBit/s und mehr zu entwickeln. Die Signalintegrität ist hier eine enorme Herausforderung für die Hersteller der Bordelektronik und der Bordnetze. Die Produktion der Hardware in großen Mengen bei günstigen Preisen und steigenden technischen Anforderungen sind die erfolgsrelevanten Faktoren.

Weitere Einflüsse kommen von der elektrischen Spannung von Elektroautos, die mit 750 V / 300 A deutlich höher ist als die aktuellen 12-V-Spannungssysteme. Für deren Betrieb sind neue Generationen von gekapselten Leistungssteckverbindern notwendig, inklusive besserer Isolation und einer berührungssicheren Verkabelung.

Eine steigende Anzahl Integrierter Elektronik sowie höhere Stromstärken und Spannungen, der Transport analoger und Klein-Signale mit sehr hohen Geschwindigkeiten in einer elektrisch stark gestörten Umgebung sind weitere Herausforderungen. Das ganze  dann noch im Zusammenspiel mit intelligenten Verkehrsleitsystemen, die ebenfalls robuste Hochgeschwindigkeitsstecker und entsprechende Kabelkonfektionen benötigen.

Alle großen Steckverbinder-Hersteller arbeiten an der nächsten Generation dieser Stecker, darunter (von A-Z) Amphenol, AVX, Delphi, Hirose, Lumberg, Molex, Rosenberger, JAE, JST, Sumitomo, TE Connectivity und Yazak.

Automotive Connectors hat nun Kostal im Programm

Der Webshop von Deytrade www.automotive-connectors.com hat bekannt gegeben, dass ab jetzt der deutsche Steckverbinderhersteller Kostal im Sortiment ist.

Diese Steckverbinder sind unter anderem in Fahrzeugen von BMW, Mercedes und anderer Premiumhersteller verbaut. Im Shop sind zunächst Stecker der Serien MLK 1,2 und SLK 2,8 zu finden.

Je nach Bedarf wird das Sortiment von Kostal weiter ausgebaut und auch Kits und Pigtails werden angeboten. Das Sortiment finden Sie unter http://automotive-connectors.com/kostal.html.




Über die Kostal Gruppe

Die KOSTAL Kontakt Systeme GmbH ist ein Unternehmen der KOSTAL Gruppe, das sich mit der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von elektromechanischen Bauelementen, im Wesentlichen Steckverbindungen beschäftigt. Vorwiegend handelt es sich um applikationsspezifische Produkte für die Automobilindustrie. Der Mehrwert für unsere Kunden besteht unter anderem aus der Systemkompetenz, die durch die große Bandbreite der vorhandenen Technologien der KOSTAL Gruppe bestimmt wird. Unseren Kunden bieten wir die Komplettlösung aus einer Hand, aber auch das Einzelprodukt.

BASF baut das Portfolio an technischen Kunststoffen aus

Der Trend zur Miniaturisierung von elektronischen Bauteilen in Automobilen geht unvermindert voran. BASF hat hier neue Ultradur-Type B4340ZG2 High Speed (HSP) entwickelt, die hohe Fließfähigkeit mit hoher Zähigkeit verbinden und so die mechanischen Eigenschaften von Steckverbindern verbessern. Die Konnektoren der Zukunft werden robuster gegenüber Rissen und Brüchen werden, als das bisher der Fall ist.

Diese Entwicklung ist vor allem für KfZ Steckverbinder interessant, die in Kabelbäumen Anwendung finden und nur schwer zu erreichen und damit aufwändig auszutauschen sind. Bisher ist der Tausch einzelner Endteile mit großem Aufwand und damit hohen Kosten verbunden.



Der PBT-Type von BASF, Typ Ultradur B4340ZG2 HSP, ist für dünnwandige Steckverbinder konstruiert worden und vereint Schlagzähigkeit mit hervorragender Fließfähigkeit. Zusätzlich zeichnet den Ultradur seine guten elektrischen Eigenschaften aus.  Die Kriechstromfestigkeit (oder CTI (Comparative Tracking Index) liegt bei 600 Volt und erlaubt kleinste Abstände zwischen Leiterbahnen in den Steckverbindern.

Der Ultradur B4340ZG2 HSP ist nun im Fachhandel erhältlich.

Flachsteckergehäuse und Steckverbinder online kaufen

Die Firma DeyTrade Connecting aus Bad Oeynhausen bei Bielefeld verkauft Fahrzeugsteckverbinder zur Montage oder Reparatur von Kabelsätzen (ugs. Kabelbäumen). Ein breites Sortiment der Hersteller Delphi Connection Systems, Company Deutsch, Amphenol Sine Systems sowie FEP Steckverbindern für VW Projekte sind ständig ab Lager verfügbar und werden branchenuntypisch ohne Mindestbestellwert ab Stückzahl 1 angeboten.

Neben Bedarfen für Erstmuster, Prototypen und Kleinserien werden auch Serienprojekte angeboten und beliefert. Durch eine eigene Lagerhaltung wird eine entsprechende Belieferung pünktlich nach Terminvereinbarung oder per Abruf realisiert. Kunden von DeyTrade Connecting können so die eigene Lagerhaltung abgeben oder reduzieren und entsprechende Kosteneinsparpotenziale realisieren.

Neben den Komponenten zur Montage von Kabelsätze bietet DeyTrade Connecting auch komplette Kabelsätze nach Kundenvorgabe auf Anfrage an. Das Steckverbinder-Sortiment ist zu finden unter www.automotive-connectors.com.

So machen Sie Ihren Oldtimer für das Frühjahr fit

Noch liegt draußen etwas Schnee und Eis auf den Straßen. Aber schon bald steht der Frühling vor der Tür und mit den ersten Sonnenstrahlen wollen auch die Autofans, insbesondere Oldtimer-Liebhaber, mit ihren Wagen die ersten Spritztouren durchführen.



Erfahrene Fahrzeughalter wissen, dass man nicht einfach aus der Garage in den Straßenverkehr starten sollte. Nach Monaten in der Garage sollte man den Zustand des Fahrzeuges ruhig einmal überprüfen. Das gilt insbesondere für die sicherheitsrelevanten Dinge am Auto tun.

oldtimer-fit-machen

Als erstes sollte man die Bremsschreiben prüfen. Diese setzen schon nach kurzer Zeit Flugrost an. Dieser lässt sich bei einer ersten Fahrt ganz leicht durch mehrere Bremsvorgänge entfernen. Natürlich sollte man das nur tun ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Auch die Bremsflüssigkeit sollte man überprüfen und gegebenenfalls nachbessern.

Wenn die Motorhaube wegen der Bremsflüssigkeit schon auf ist, sollte nach natürlich auch den Ölstand prüfen. Einen Winter übersteht das Öl, bei längerer Standzeit sollte man erwägen, einen kompletten Ölwechsel zu machen.

Des Weiteren sollte man die Steckerverbinder prüfen und defekte oder korrodierte KfZ Stecker austauschen. Oldtimer haben zwar in der Regel wenige Stecker, aber auch bei diesen ist ein perfekter Sitz für die Sicherheit durchaus wichtig.

Des Weiteren sind auch die anderen Betriebsflüssigkeiten zu prüfen. Neben Öl und Bremsflüssigkeit sind dies Kühlflüssigkeit und Scheibenwaschwasser (soweit vorhanden).

Beseitung von Schmutz und Streusalzresten

Wenn der Oldtimer im Winter auf den Straßen unterwegs war, sind evtl. Reste von Streusalz und grober Schmutz am Wagen. Sollte eine Waschstraße nebst Unterbodenwäsche keine Abhilfe schaffen, ist Handarbeit gefragt. Für kleinere Rostflecken gibt es im Fachhandel eine spezielle Knete. Rost auf Bremscheiben, z.B. von http://www.ate.de/ kann man wie oben erwähnt durch Benutzung entfernen.

Auch die Gummidichtungen der Türen sollte man mit einer Nitroglycerin-Lösung (gibts für wenige Euro im KfZ-Fachhandel) einstreichen.

Einmal pro Saison sollte man auch die Leitungen und Schläuche auf Risse und Löcher überprüfen und ggfs. austauschen. Bei einem Cabrio sollte auch das Verdeck auf Undichtheiten geprüft werden.

Sonstige Vorbereitungen

Hat der Oldtimer noch Tüv? haben Sie das Saisonkennzeichen beantragt? Last but not least sollte der Reifendruck geprüft werden. Ist alles in Ordnung, steht einre neuen Fahrvergnügen in 2015 nichts nach.

eCarTec in München 2015

Auf der Münchner Fachmesse für Elektromobilität, eCarTec präsentierten vom 20. bis 22. Oktober 2015 wieder zahlreiche Hersteller von Autoelektrik und KfZ Stecker innovative Produkte  rund um das Automobil von morgen. Schwerpunkt der eCarTec ist alles rund um Elektro- und Hybrid-Mobilität.



Die Ausstellungsbereiche lauteten unter anderem Powertrain, Bikes, Electric Vehicles und Mobile Concepts. Das Thema laden und speichern war wieder zentrales Thema und wird es wohl auch in den Folgejahren noch bleiben.

Zu den Ausstellern gehörten neben Autofirmen auch Energieunternehmen und Herrsteller von Speichertechnologie.

Zielgruppe der Messen sind neben den Herstellern und Konstrukteuren auch Händler, Designer, Ingenieure und Entwickler von E-Autos. Privatpersonen waren ebenfalls als Besucher der Messe zugelassen. Letztere konnten beim Messebesuch auch schon mal selber ein Elektrofahrzeug fahren, allerdings gab es hier teileweise lange Schlangen vor den Fahrzeugen.

Parallel zur Ausstellungsmesse fand auch ein Fachkongress statt, bei dem der eCarTec Award verliehen wurde. Dieser bayrische Staatspreis für Elektromobilität wird in 4 Kategorien verliehen und ist insgesamt mit 60.000 Euro dotiert.

Diese sind:

  • Eletric Vehicle (Gewinner 2015: Nissan)
  • Energy & Infrastructure / Energy Storage (Gewinner 2015: Bender, Grünberg)
  • Powertrain & Electrics (Gewinner 2015: ZF Friedrichshafen)
  • Sustainable Product & Mobility Concept (Gewinner 2015: Aldi Süd)

Die 9 Mitglieder der Award-Jury bestehen aus Hochkarätern aus der Welt der Elektro- & Hybrid-Mobilität. Alle Gewinner und die Belobigungen in der jeweiligen Kategorie sind auch im eCarTec Award-Yearbook unter http://www.ecartec.com/gewinner-2015/?lang=de gelistet.

Für den Award 2016 kann man sich noch bis zum 31. Juli 2016 bewerben. Die eCarTec 2016 findet vom 18.20. Oktober in der Messe München statt.

KfZ-Stecker und KfZ Steckverbinder

Ich war auf der Suche nach Kfz-Stecker der Lieferanten Delphi Connection Systems, Deutsch, Amphenol Sine Systems und Bosch sowie Audi Stecker. Sollten Sie Steckverbinder anderer Hersteller, wie zum Beispiel Molex oder Lear auskundschaften, dann fähig sein Sie auch gern hier nachfragen. Die Kundennachfragen werden hier eingewickelt damit Sie von Preisvorteilen nutzen ziehen aus in der Lage sein.



Was sind strenggenommen KfZ-Steckverbinder?

 

Auf den ersten Blick sind sie eher gesichtslos. Aber ohne sie fährt heute kein Auto mehr. Ihre Direktive ist die Austausch von Strom oder von elektrischen Signalen zusammen mit den KfZ-Systemen und etwa Airbags oder ABS. Obendrein Verbinden oder divergieren sie Leitungen. Zumal bestehen sie aus hochwertigen Kunststoffen mit Kupferlegierungen. Sie sich zusammensetzen aus zwei Hälften, einer männlichen und einer weiblichen, selbige zusammengefügt werden. Da sie oft auch lebensrettende Aufgaben im Auto zu viel zumuten und dabei meist extremen Bedingungen ausgesetzt sind, erwischen die Hersteller natürlich hohe Qualitätsansprüche. In der Regel entstehen neben einer genug sein Zeitlang und Rolle bei jedem Naturphänomen auch noch perfekte Akademische Arbeit trotz jahrelanger Nichtbenutzung. Umso mehr … als sollte auch immer nur Originalware genutzt Herkunft. Dies ist übrigens auch der Gegensatz zu anderen Steckverbindern, ihre Klasse und absolute Sicherheit. Einzig in einem deutschen Oberklassewagen Zustandekommen circa 4000 Steckverbinder benötigt. Ohne sie kommt eben einfach kein Auto aus.
Ein Video, was das Thema KfZ Elektrik und KfZ Stecker gut erkärt.

An die Lichtquelle in seinem Fahrzeug sollte jeder Autobesitzer hohe Ansprüche stellen. Da bewahren sie bei schlechten Sichtverhältnissen vor schwerwiegenden Unfällen und Schäden. Daher sollte auf die Glühbirnen, die in den Scheinwerfern hoffnungslos Zustandekommen große Acht vorhanden Ursprung. Letzte Tage stellte der ADAC manche Glühbirnen von unterschiedlichen Anbietern auf den Prüfstand. Aufregend gravierend bei der richtigen Leuchtmittel ist, dass sie eine lange Periode aufweist.

audi-quattro

DeyTrade Connecting handelt mit Fahrzeugsteckverbindern zur Einbau oder Fehlerbehebung von Kabelsätzen (auch Kabelbäume genannt). Unter anderem führen wir auch Audi Stecker. Unser breites Sortiment basiert auf den führenden Herstellern Delphi Connection Systems, Verständigungsmittel Stecker, Amphenol Sine Systems sowie FEP Steckverbindern für VW Projekte. Reichlich viele Steckverbinder haben wir nonstop auf Lager und damit in Kürze zugegen. Eine Spezifität bei uns ist der branchenuntypisch fehlende Mindestbestellwert. Bei uns können Sie ab Stückzahl 1 kultivieren.

Wir hantieren mit Kfz-Steckern der Produzent Delphi Connection Systems, Verbales Kommunikationsmittel, Amphenol Sine Systems sowie mit FEP Steckverbindern für VW Projekte. Haben Sie Bedarf an Steckverbindern der Fabrikant Tyco Electronics, Molex, Lear oder ITT Interconnect Solutions? Bitte Hinterfragen Sie nach einem Angebot. Wir bündeln die Nachfrage unserer Kunden und intermittierende Sie an den Preisvorteilen etwas abbekommen!