BASF baut das Portfolio an technischen Kunststoffen aus

Der Trend zur Miniaturisierung von elektronischen Bauteilen in Automobilen geht unvermindert voran. BASF hat hier neue Ultradur-Type B4340ZG2 High Speed (HSP) entwickelt, die hohe Fließfähigkeit mit hoher Zähigkeit verbinden und so die mechanischen Eigenschaften von Steckverbindern verbessern. Die Konnektoren der Zukunft werden robuster gegenüber Rissen und Brüchen werden, als das bisher der Fall ist.

Diese Entwicklung ist vor allem für KfZ Steckverbinder interessant, die in Kabelbäumen Anwendung finden und nur schwer zu erreichen und damit aufwändig auszutauschen sind. Bisher ist der Tausch einzelner Endteile mit großem Aufwand und damit hohen Kosten verbunden.



Der PBT-Type von BASF, Typ Ultradur B4340ZG2 HSP, ist für dünnwandige Steckverbinder konstruiert worden und vereint Schlagzähigkeit mit hervorragender Fließfähigkeit. Zusätzlich zeichnet den Ultradur seine guten elektrischen Eigenschaften aus.  Die Kriechstromfestigkeit (oder CTI (Comparative Tracking Index) liegt bei 600 Volt und erlaubt kleinste Abstände zwischen Leiterbahnen in den Steckverbindern.

Der Ultradur B4340ZG2 HSP ist nun im Fachhandel erhältlich.